20180309_PhysioLaaber-443Verordnung
Für die therapeutische Behandlung benötigen Sie einen von Ihrem Haus- oder Facharzt ausgestellten Verordnungsschein.

Therapie
Den Verordnungsschein lassen Sie am besten vor Beginn der Therapie bei Ihrem Krankenversicherungsträger bewilligen (auch Fax möglich). Jede Therapieeinheit ist bar zu begleichen. Nach Abschluss des Therapieblocks erhalten Sie eine Honorarnote über die absolvierten Einheiten.
Ich bin Wahltherapeutin und habe keinen Vertrag mit Krankenkassen. Sie können die Honorarnote zusammen mit dem bewilligten Verordnungsschein bei Ihrer zuständigen Krankenversicherung einreichen. Danach wird Ihnen ein Teil der Kosten rückerstattet.
Sollten Sie eine private Zusatzversicherung haben, können Sie den Restbetrag dort ebenfalls einreichen.

Prävention und Beratung
Möchten Sie etwas für sich und Ihre Gesundheit tun? Möchten Sie fit bleiben oder haben Sie Fragen zum Erhalt Ihrer Gesundheit? Erstellen wir gemeinsam einen für Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Trainingsplan.
Vereinbaren Sie dafür einfach einen Termin bei mir. Hierfür ist keine ärztliche Verordnung nötig.

Behandlungsablauf
Zu Beginn der ersten Einheit erfolgt eine genaue Befundaufnahme, um die Therapie individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Diese umfasst ein ausführliches Gespräch, das Durchsehen aller aktuellen Befunde und eine manuelle Untersuchung bei der verschiedene Handgriffe und Tests durchgeführt werden. Da ich bei meinen Behandlungen den Menschen im Mittelpunkt sehe und nicht die „schmerzende“ oder beeinträchtigte Körperregion, werden auch die umliegenden, zusammenhängenden Regionen untersucht und in die Befundung und Therapie miteingeschlossen. Häufig besteht zB. eine veränderte Fußfehlstellung die beispielsweise in der Lendenwirbelsäule Schmerzen verursacht. Selbstverständlich wird das erste Therapieziel die Schmerzreduktion bzw. Linderung sein, dennoch gehe ich in den weiteren Behandlungen auch auf die Ursache der Schmerzen ein und arbeite gemeinsam mit Ihnen daran, diese zu beseitigen.

Im Anschluss an die Befundaufnahme erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen die Therapieziele, um den für Sie passenden Behandlungsplan erstellen zu können.
Während der Therapie werden sowohl passive als auch aktive therapeutische Maßnahmen angewandt. Selbstverständlich erlernen Sie auch Übungen , die Sie eigenständig zur Selbsthilfe einsetzen können.

Da meine Erfahrung zeigt, dass Übungen hauptsächlich gemacht werden, wenn das „Problem“ schon sehr groß ist, eine aktive Mitarbeit zu einem dauerhaften Therapieerfolg aber unerlässlich ist, lege ich den Schwerpunkt in meinen Behandlungseinheiten auf die Integration in den Alltag. Sobald kleine Veränderungen der Bewegung im Alltag gut umgesetzt werden, wird Ihr „Hauptproblem“ deutlich weniger bzw. nicht mehr auftreten. Diese Integration der Bewegungsveränderung in Ihren Alltag ist Voraussetzung, um das Behandlungsergebnis längerfristig erhalten zu können.

Kosten
1 Behandlungseinheit á 30 min ….. 45,00€
1 Behandlungseinheit á 45 min ….. 65,00€
1 Behandlungseinheit á 60 min ….. 85,00€

Eine teilweise Rückverrechnung mit der Krankenkasse ist möglich.

Hausbesuch pro Behandlung +20,00€
(Hausbesuche werden bei Verordnung von Ihrer Krankenkasse extra refundiert)

Kinesio-Tape im Rahmen einer Behandlungseinheit:
1. Tape ist kostenlos
jedes Weitere: je nach Aufwand (zw. 5,00€ – 10,00€)

Vorträge und Workshops: auf Anfrage

Termine
Bitte bringen Sie zur Behandlung bequeme Kleidung und ein Handtuch mit.
Zur ersten Therapieeinheit nehmen Sie bitte die ärztliche Verordnung und falls vorhanden alle aktuellen Befunde (Röntgen, CT, MRT, Arztbriefe,…) mit.

Terminstornierung:
Bitte geben Sie Terminabsagen rechtzeitig (bis 24h vor Therapiebeginn) bekannt. Ich bitte Sie um Verständnis, dass kurzfristig abgesagte Termine in Rechnung gestellt werden müssen.